Link verschicken   Drucken
 

Faktenblatt

Das Bündnis im Detail:

  • Konstituierende Sitzung am 06.10.2017
  • Bündnispartnerinnen und Bündnispartner:
    • Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz
    • DGB Rheinland-Pfalz
    • LIGA der freien Wohlfahrtspflege Rheinland-Pfalz
    • BUND Rheinland-Pfalz
    • Der Paritätische Rheinland-Pfalz/Saar
    • LAG Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz
    • SoVD Rheinland-Pfalz/Saarland
    • Ver.di Rheinland-Pfalz /Saar
    • EVG Eisenbahn-Verkehrsgewerkschaft Rheinland-Pfalz
    • VCD Rheinland-Pfalz
    • Deutscher Kinderschutzbund Rheinland-Pfalz
    • AWO Pfalz
    • Linke Hilfe Mainz
    • Mainzer Initiative gegen Hartz IV
    • Timo Schneider

 

Forderungen:

  • Landesweit einheitliches Angebot
  • Unbürokratische Zugänglichkeit
  • Möglichst flächendeckende Geltungsweise in Rheinland-Pfalz,
  • Ganztägige Nutzbarkeit
  • Mitnahmeregelung mindestens für eigene Kinder
  • Barrierefreiheit der Verkehrsmittel
  • Leichter Zugang zu Informationen

 

Zielgruppen:

  • Mindestens Leistungsbeziehende von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach SGB II, SGB XII etc.
  • Nach Möglichkeit Familien und Alleinerziehende sowie Senioren mit geringem Einkommen,
  • Sowie Geringverdiener bis zu bestimmter Einkommensgrenze (z.B. Pfändungsfreigrenze 2018 von 1.139,99 Euro Nettolohn),
  • Bezieher von Wohngeld oder Kinder- und Jugendhilfe
  • Auszubildende

 

Hintergrund in Zahlen

  • Regelbedarf Hartz IV 416€ für alleinstehende erwerbsfähige Leistungsberechtigte
  • davon 34,66 Euro für Mobilität vorgesehen, davon ab 2018 ~27,85 Euro für ÖPNV, Differenzbetrag für Fernverkehr, Fahrrad etc.
  • Über 300.000 mögliche Anspruchsberechtigte in RLP

 

Sozialtickets in RLP.

  • MVG Mainz: „Sondermonatskarte S“ mit 25-prozentigem Rabatt, daraus ergibt sich Preis von 61,10 Euro monatlich.
  • Sozialticket in Ludwigshafen: vergünstigte Fünffahrtenkarte einmal monatlich für 7,50 Euro (Erwachsene) bzw. 4,30 Euro (Jugendliche) zu erwerben; Mitnahme bis zu drei Kinder unter sechs Jahren; Stadt finanziert jährlich Differenzbetrag bis 96.000 Euro, wenn dieser Betrag aufgebraucht ist, wird der Verkauf für den Rest des Jahres eingestellt

 

Tickets der Verbünde (Stand Februar 2018)

  VRM
(um Koblenz)
VRT
(um Trier)
RNN
(Nahe, Mainz)
VRN
(Pfalz, MA)
KVV
(Karlsruhe)
Monatskarte Stufe 1 50,90 66,00 51,30 60,10 61,50
Monatskarte Netz 240,30 279,00 259,30 200,50 169,00
Jobticket Stadt 38,10     42,30 Nur Beamte
Einzelfahrschein 
1 Wabe
1,90 2,00 2,05 2,10 2,00
Mehrfahrten
1 Wabe
 

6,00

4-Fahrten

9,25

5-Fahrten

10,10

5-Fahrten

7,20

4-Fahrten

 

Semestertickets in RLP

  • Mainz: 204,19 Euro = 34,03 monatlich, für RMV und RNN sowie Übergangsbereiche
  • Trier: 135,70 Euro = 22,62 monatlich, für VRT und Zug bis KO und SB
  • Kaiserslautern: 133,07 Euro = 22,18 monatlich, für VRN und Zug bis SB
  • Koblenz: 113 Euro = 18,83 monatlich, für VRM und Westerwald
  • LD/LU/GER/WO: 170,00 Euro für VRN-Semesterticket = 28,33 Euro

 

Fahrgastzahlen RLP

RMV Rhein-Main-Verkehrsverbund 715 Mio
VRN Verkehrsverbund Rhein-Neckar 317 Mio
KVV Karlsruher Verkehrsverbund 177,5 Mio
MVG Mainzer Verkehrsgesellschaft 50 Mio.
RNN Rhein-Nahe-Nahverkehrsverband 35 Mio
VRT Verkehrsverbund Region Trier 25,2 Mio

 

Bündnismitglieder

Mitglieder-Logos 1

Mitglieder-Logos 2

Mitglieder-Logos 3

Mitglieder-Logos 4